Technik, Grillen, Thermomix und die Familie

Rezept: Fantakuchen – viel Spaß beim Backen

In der letzten Zeit habe ich ja sehr viel gebacken, gerade heute wieder den in der Familie schon sehr bekannten und begehrten Fantakuchen.

Heute wurde ich dann gleich mehrmals über meinen Twitter-Account nach dem Rezept für eben diesen Kuchen gefragt und mir dann gedacht, blog ihn doch einfach. Das tue ich nun hiermit:

Das Rezept ist für ein Backbleck der haushaltstypischen Größe.

Zutaten:

  • 500 gr Mehl
  • 250 gr Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 4 Eier
  • 1/4 l Fanta
  • 1/4 l Öl – Sonnenblumen oder geschmacksneutral (ich nehme immer Biskin Pflanzenöl)
  • 1-2 Pckg. Mandelblätter (ich habe immer eine Pck á 100 gr – ist ja aber Geschmackssache)
  • 2 Dosen  Aprikosen oder
  • 2 Gläser Kirschen oder
  • 3-4 Dosen Mandarinen oder
  • 2 Dosen Pfirsiche. (jeweils kleine Dosen)

Aus den angegeben  Zutaten einen Teig bereiten. Das Backbleck mit Backpapier auslegen, den Teig hinein, das Obst drauf verteilen und darüber dann die Mandelblätter streuen.

Bei 175 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Heißluft ca. 30 Minuten backen.

Zu dem Obst von mir noch ein paar Anmerkungen:

Beim ersten Mal habe ich ein Blech mit Mandarinen gebacken und eins mit Pfirsich. Die Pfirsiche fand ich eher unpraktisch, da sie so groß sind und doch sehr schwer, die anderen Varianten habe ich noch nicht ausprobiert. Ich werde wohl immer die Mandarinenvariante backen, dazu nehme ich eine große Dose Mandarinen.

Und nun, gutes Gelingen.

3 Kommentare

  1. Christian

    sehr sehr lecker 🙂

  2. Björn

    Jaaa lecker aber die Variante mit schockoguss ist auch super 😉

  3. Christian

    Wird in diesem Moment nachgebacken 😉 Mit der Kirsch-Version.

Schreibe einen Kommentar zu Björn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.